Jugendsozialarbeit

Die Jugendsozialarbeit an Schulen, kurz genannt JaS, ist ein freiwilliges und kostenfreies Angebot der Jugendhilfe am Standort Schule, das durch den §13 im Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) verankert ist.

Manchmal fühlt man sich mit bestimmten Situationen überfordert oder mit Problemen und Sorgen allein gelassen. Manchmal kann man dann auch an nichts anderes mehr denken und hat keinen Kopf mehr für die Schule oder die Arbeit.
Die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) kann hier weiterhelfen!

Zu den Aufgaben der JaS gehören

  • Beratung und Unterstützung von Kindern, Eltern und Erziehungsberechtigten bei persönlichen, familiären und schulischen Anliegen, sowie in akuten Krisensituationen
  • Beratung in Einzel oder Gruppengesprächen, z.B. bei Alltagsproblemen, Konflikten, Integrationsschwierigkeiten, Schulangst, Mobbing, etc.
  • Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Schulleitung
  • Vermittlung zu anderen sozialen Einrichtungen und Diensten
  • Planung und Durchführung von Projekten

Alle Inhalte werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht.

Thomas Garbe

Büro: Zimmer 2
(zwischen AWO und Leseclub)
jas.graserschule@gmx.de
Telefon: +49 921 251596
Mobil: +49 151 44281115

Präsenzzeiten in der Schule

Dienstag und Donnerstag
von 8-16 Uhr
jeden 2. Freitag
(gerade Kalenderwochen)
von 8 – 12 Uhr
oder nach Vereinbarung